A400M DSRS Booster Support

A400M DSRS Booster Support 2017-05-21T15:18:30+00:00

Projekt Beschreibung

dsrs-0

Im Rahmen der Erprobung des neu entwickelten Airbus A400M waren Grenz-Flugzustände einzukalkulieren, die theoretisch aufgrund der Ausführung des Leitwerks in T-Form auftreten können.
Dabei würde das Höhenleitwerk in die Wirbelschleppe der Tragfläcdsrs-1hen eintreten.  Um diesem sog. Deep Stall Flugzustand zu begegnen, war ein auf die Erprobungsphase beschränktes Recovery System vorgesehen, das mittels eines Festtreibstoff-Boosters das Fluzeug wieder in eine stabile Fluglage bringt  (DSRS – Deep Dtall Recovery System). Während der Erprobung zeigte sich allerdings, dass diese Fluglage nie aufgetreten ist und insbesondere für den bestimmungsgemäßen Einsatz ausgeschlossen werden kann.
Der Halter (Support) dieses Boosters war Gegenstand der Berechnungen. Für eine Vielzahl von Lastfällen, die sowohl die Lasten aus dem Schub
des ca. 1,40 m hohen Boosters, dessen Trägheitsmomenten bei Flugzeugmanövern als auch die Lasten aus der Deformation des Flugzeugs berücksichtigten, wurde die Festigkeit des Halters geprüft und in Zusammenarbeit mit der Konstruktion verbessert.dsrs-2

Ein zentraler Punkt war dabei die Einhaltung der geforderten Entkopplung der Verformungen von Halter und Flugzeugstruktur.

Weiterhin wurde für die Schrauben des Halters ein Schraubennachweis durchgeführt.

Nutzen für unseren Kunden:
Durch die ausgeführten Berechnungen und die von IWiS ausgearbeiteten Verbesserungsvorschläge konnte eine ausreichende Festigkeit des Halters gewährleistet und die Entkopplung der Halter- und Flugzeugdeformationen verifiziert werden.