Schiffskran

Schiffskran 2017-05-21T15:18:29+00:00

Projekt Beschreibung

kgw-01-kranFür die Zulassung des Schiffskrans eines Bojenlegers durch den Germanischen Lloyd wurde kurzfristig eine FEM-Festigkeitsberechnung aller lastaufnehmenden Bauteile des Krans durchgeführt. Da bei dem zweigliedrigen Ausleger der Zustand größter Beanspruchung a priori nicht bekannt war, wurden 18 verschiedene Kombinationen von Auslegerposition und Last berechnet.

Für diese 18 Kombinationen wurden die Vergleichsspannungen in allen Blechteilen sowie die Schnittkräfte in allen Hydraulikzylindern, Achsen und Laschen berechnet. Für den ebenfalls erforderlichen Beulsicherheitsnachweis wurden die Druck- und Schubspannungen in den gefährdeten Blechfeldern ermittelt.

Die Berechnungsergebnisse ermöglichten die Zulassung durch den GL und wiesen auf ein hohes Gewichts- bzw. Materialoptimierungspotential hin, da einige Blechfelder weniger als erwartet am Kraftfluss beteiligt waren.

Nutzen für unseren Kunden:

Die Zusammenarbeit mit IWiS ermöglichte nicht nur die Abnahme des Krans durch den Germanischen Lloyd innerhalb eines sehr engen Terminrahmens, sondern zeigte auch konkrete Ansatzpunkte für Materialeinsparungen auf.